Elke Voigt ist Pfarrerin im Ev. Kirchenkreis Dinslaken

Neustart in den letzten Amtsjahren
Mut, immer wieder Neues zu wagen, ist offensichtlich ihr Ding. So hat Pfarrerin Elke Voigt für ihre letzten Amtsjahre noch einmal eine ganz neue Stelle angetreten. „In Absprache mit dem Superintendenten Friedhelm Waldhausen bin ich dabei, meine neue Stelle zu füllen und zu gestalten“, sagt die erfahrene Seelsorgerin. Ihre neue Stelle, das ist die beim Ev. Kirchenkreis angesiedelte Pfarrstelle, die zum 1.8. eingerichtet wurde, um Gemeinden, die unbesetzte Pfarrstellen oder krankheitsbedingten Vertretungsbedarf haben, zu unterstützen. Elke Voigt arbeitet also in einer Gemeinde, ist aber nicht ihre gewählte Pfarrerin, sondern ist zur Entlastung vom Kirchenkreis dorthin vorübergehend entsandt. Derzeit ist sie zu je 50%  in den Gemeinden Dinslaken und Walsum-Vierlinden eingesetzt.

Elke Voigt kennt Gemeindearbeit gut. 15 Jahre lang war sie Gemeindepfarrerin in Moers, danach gut 10 Jahre lang Pfarrerin am Berufskolleg im Kirchenkreis Niederberg. Ein Kontaktstudium in Münster hat ihr dann Lust auf Neues gemacht. Sie konnte dort eintauchen in die Citykirchenarbeit und in die Psychologie, aber auch in die Islamwissenschaften. Außerdem bildet sie sich derzeit in einer Seelsorgefortbildung weiter. Bei ihr kommt also einiges an Kompetenzen und Erfahrungen zusammen. Elke Voigt ist 61 Jahre alt, wohnt in Moers und ist Mutter von drei Töchtern.

Foto: Claudia Kreiskott

Zurück